Employer Branding

8 Tipps für ein erfolgreiches Employer Branding in der Pflegebranche

In Sachen Personalgewinnung in der Pflegebranche hat sich die Situation in den letzten Jahrzehnten drastisch verändert. Qualifizierte Pflegefachkräfte sind so selten wie nie und Pflegeeinrichtungen müssen sich neu positionieren um an die passenden Bewerber zu gelangen.
Employer Branding heißt hier die neue Strategie. Sie bauen sich ein im Idealfall ein optimales Unternehmensimage auf und heben sich damit von der Konkurrenz ab.

Im Folgenden stellen wir ihnen 8 Tipps für ein erfolgreiches Employer Branding vor:

 

Eigene Pflegekräfte befragen

Was sagen Ihre Mitarbeiter über Ihr Unternehmen? Mitarbeiterumfragen durchzuführen sind eine einfache und effektive Möglichkeit um wertvolle Informationen über Ihre Unternehmenskultur zu sammeln. Umfragen sollten in monatlichen Abständen mit denselben Fragen durchgeführt werden um eine gute Vergleichbarkeit zu gewährleisten.

 

Inspirierende Mitarbeitergeschichten

Jeder Bewerber stellt sich die Frage, inwiefern das Unternehmen den eigenen Karriereweg bereichern kann. Hier ist es ganz wichtig echte Mitarbeitergeschichten aufzugreifen und in verständlicher Weise darzustellen. Zukünftige Mitarbeiter haben dadurch die Chance exquisite Einblicke in das Unternehmen zu erhalten und die Möglichkeiten der Weiterbildung zu beurteilen.

 

Echte Mitarbeiterfotos verwenden

Sie können natürlich auch gekaufte Bilder verwenden, jedoch erkennen die meisten Menschen diese Art von Fotos und stufen sie als unauthentisch ein. Viel besser ist es echte Mitarbeiterfotos zu verwenden. Dies ist meistens etwas umständlicher, doch der Aufwand macht sich schnell bezahlt, denn wer kann Ihr Unternehmen besser repräsentieren als Ihre eigenen Mitarbeiter?

 

Karriereseite einrichten

Heutzutage ist eine eigene Karrierewebseite für Ihr Unternehmen unerlässlich. Diese ist die erste Anlaufstelle für Online Bewerber, welche sich über Karrieremöglichkeiten informieren möchten. Auf dieser Seite sollten die Werte, die Unternehmenskultur und die Organisationsstrukturen ersichtlich sein. Welche Voraussetzungen müssen die Bewerber erfüllen? Wie heben Sie sich von der Konkurrenz ab? Hier können Sie zusätzlich Einblicke durch Mitarbeitergeschichten geben.

 

Social Media benutzen

Vor allem die jüngere Generation erwartet eine Social Media Präsenz von Unternehmen. Nutzen Sie den lockeren Umgangston und geben Sie private Einblicke in Ihre Unternehmenskultur und den Arbeitsalltag des Unternehmens. Bewerber haben dadurch die Möglichkeit Hinter-die-Kulissen zu schauen und Sie gewinnen einen weiteren Kanal um Neuigkeiten oder Mitarbeitergeschichten zu veröffentlichen.

 

Bewerbungsvorgang durchleben

Es ist immer hilfreich auch einmal die andere Seite des Bewerbungsprozesses zu durchlaufen. Versuchen Sie möglichst genau den kompletten Bewerbungsablauf selber zu durchleben um mögliche Schwachstellen herauszustellen, denn auch wenn die Unternehmenskultur stimmt, ein komplexer und irritierender Bewerbungsprozess schreckt viele Bewerber ab.

 

Authentizität

Zu guter Letzt sollten Sie bei allem was Sie tun authentisch bleiben. Seien es Mitarbeitergeschichten oder die Unternehmenskultur, falsche Behauptungen kommen früher oder später ans Licht und schaden Ihrem Image mehr als das es hilft. Auch hier heißt es wieder Mitarbeiter befragen und auf Verbesserungsvorschläge reagieren.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare